Laaaaangweilig

Jetzt echt. Mir ist sooooo langweilig.
So langweilig, dass ich mich echt zusammenreißen muss, damit ich jetzt gleich nicht in die Stadt fahre und Geld für irgendwelche Sinnlosigkeiten ausgebe (obwohl, ein neues Paar Stiefel…).
Habe ich nicht noch letzte Woche rumgejammert, wie gestresst ich doch bin? Und heute? Laaaaangweilig.
Der Mann hat auch noch Spätschicht diese Woche und mit Katzenfütterei bei seinen Eltern ist der vor halb acht nicht zuhause. Laaaangweilig.
Die 9er sind noch eine Woche im Betreibspraktikum, die 8er drei Tage im Schnupperpraktikum. Morgen also nur eine Stunde Geschichte (schon fertig vorbereitet vom letzten Jahr :D) und 2 Stunden Handytäschchenfilzen mit den 10ern (das wird schön).
Mittwoch sowieso immer nur eine Stunde Tx in der 7, Donnerstag Seminar und Freitag Zeugnisausgabe. Sauber. Da nämlich nur 1. Stunde Textil, danach regulär 2 Springstunden.
Okeeeeee, man könnte ja schon mal mit der Planung für die nächste Woche anfangen.
Mal schauen, was der neue Stundenplan so hergibt. Geschichte neu in Klasse 6, 8 und 10. Mhmmmm. So eine Stunde vorbereiten könnte ich ja mal. Mal gucken. Später. 😉

Werbeanzeigen
Published in: on Januar 25, 2010 at 14:18:12  Schreibe einen Kommentar  

Ein neues Jahrzehnt hat begonnen…

und damit stehen für uns riesengroße Veränderungen an, die ich teilweise kaum erwarten kann, teilweise ganz weit wegschieben möchte.

Für den 28. April ist die 2. Staatsexamensprüfung geplant und ich hoffe noch, dass das Prüfungsamt für den Tag sein ok gibt (bzw. entsprechend Prüfer findet, daran sollte es wohl eher hapern).

In den Sommerferien gönnen wir uns dann wieder zwei Wochen Blåvand, bei hoffentlich ähnlich gutem Wetter wie 2009.

Und dann steht die wohl größte Herausforderung an. Der Wechsel in eine „richtige“ Lehrerstelle. Wie wird das werden? Werde ich überhaupt einen Job mit meinen Fächern finden? Werde ich fachfremd unterrichten müssen? Mathematik zum Beispiel? Oder Chemie? Wo werde ich eine Stelle bekommen, in der Nähe, oder weit weg? Wie wird die neue Schule sein, die Kollegen, die Schüler? Und wie werde ich die Umstellung von 12 auf 28 Stunden meistern?

Ich seh schon, das Jahr 2010 bringt einige Herausforderungen mit sich, noch bin ich frohen Mutes und habe mir vorgenommen, erfolgreich alles zu meistern.

Auf uns!

Published in: on Januar 5, 2010 at 11:45:05  Schreibe einen Kommentar  

Merken!

Merke: Der Mann nimmt niemals nicht Urlaub, wenn die Frau Ferien hat und sich entspannen will.

Huaaaaaaa, ich werd wahnsinnig.

Published in: on Dezember 29, 2009 at 22:33:30  Schreibe einen Kommentar  

Der Buchclub mutiert zum Saufclub

Autsch, mein Kopf…
Bäh, was ist nur aus unseren tollen Vorsätzen geworden uns monatlich zu treffen, Bücher zu tauschen und gemütlich beisammen zu sitzen? Ein Treffen, um sich hemmungslos sinnlos lustig zu betrinken. Nachdem wir eine ordentliche Grundlage geschaffen hatten, versumpften wir in der gleichen Cocktail-Bar, in der man uns auch die letzten Male im Morgengrauen vor die Tür setzte. Mangomelon und RaspberryFunk sind übrigens jetzt nicht sooooo lecker. Und der Waldmeisterlikör, der uns vom Chef spendiert wurde, schmeckte schon nach Kopfschmerzen beim Trinken. Interessant an dieser Stelle, dass der Gute jedes Mal das gleiche Beuteschema hat und meine Freundin umgarnt. Viel interessanter in diesem Zusammenhang ist jedoch, dass er jedes Mal die gleiche Masche abspult, sich aber nie an sie erinnert. 😀 Männer… 😀

Published in: on November 14, 2009 at 12:44:05  Schreibe einen Kommentar  

What a night, what a night!

Whow! Was für eine Party! Schon lange war ich nicht mehr so lange unterwegs und habe so viel getanzt, wie auf der Party von Anne. Im Silent Sinners haben wir wild und hemmungslos *gacker* zu den besten Hits aus den 90ern getanzt. Schade, die Tanzschritte zu Wighfields „Saturday Night“ konnten wir zwar nicht mehr, aber Spaß hatten wir trotzdem. 😀
Mädels, das schreit nach einer Wiederholung.
Um halb fünf war ich dann endlich zuhause, ich frag mich immer noch, wie ich es geschafft habe, sowohl mich, als auch das Fahrrad heile zu transportieren.

Published in: on August 17, 2009 at 13:16:43  Schreibe einen Kommentar